EFT Tier

 

 

 

 

 

 

 

Mensch und Tier

In unserer schnelllebigen Zeit gelingt es uns immer weniger unserem Körper, Seele und Geist die Aufmerksamkeit zu schenken, die diese Einheit wirklich braucht. Oft sind wir aus dem Gleichgewicht geraten und finden den Weg in unsere Mitte nur schwer zurück.

In meinem"Treffpunkt der Wege für Mensch & Tier" helfe ich Ihnen und/oder Ihren Haustieren, Konflikte und Einschränkungen jeglicher Art, die Sie belasten oder nicht vorwärts kommen lassen, aufzulösen und vollständig zu beseitigen.

Verschiedenste Techniken werden dabei auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt und gezielt eingesetzt, um so Ihr inneres Gleichgewicht wieder herzustellen.

 

Mein Ziel ist es:

Sie und/oder "Ihren Freund" kontinuierlich auf diesen Weg zu unterstützen, Sie zu begleiten, den Genesungsprozess zu beschleunigen und die dazu nötigen Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Wenn Sie mögen, begleite ich Sie beim Verlust Ihres geliebten Vierbeiners. Gemeinsam gehen wir dann den Weg der Trauer und ich unterstütze Sie bei allen anstehenden Aufgaben und beim Prozess des Loslassens.

 

Praxis - Tier

Ich kann mich noch sehr gut an einen meiner ersten kleinen Tierpatienten erinnern.

Ein kleiner Rehpinscher Namens Chita.

Sie war eine kleine Angstbeißerin, sehr bedacht auf ihr Herrchen, den die kleine Vierbeinerin gerne als Schutz nach ihren Bell- und Zwick - Attacken nutzte.

Ebenfalls war es für sie ein großes Problem nach draußen zu gehen, längere Spaziergänge waren mit ihr absolut nicht möglich.

Chita war grundsätzlich ein sehr liebenswerter und verspielter Hund. Wenn sie nach einer langen Anlaufphase ihre Scheu verloren hatte, brachte sie sogar ihr Spielzeug vorbei, um jedoch gleich wieder an einen sicheren Ort zu flüchten.

Nachdem ich ein längeres Gespräch mit ihrem Herrchen hatte und die kleine Hündin einige Zeit beobachtete, fingen wir an gemeinsam mit ihr zu arbeiten und bei ihr zu klopfen.

Es war erstaunlich wie locker und entspannt, Herrchen und Hund schon nach kurzer Zeit wurden.

Bereits nach unserem ersten Treffen hatte die kleine sensible Dame Lust auf einen längeren Rundgang.

Nach unserem dritten Treffen war aus der unsicheren Chita bereits eine kleine selbstbewusste Lady geworden und auch das Herrchen hatte davon profitiert.

Von diesem Zeitpunkt an, arbeitete nun das Herrchen alleine mit seiner kleinen Freundin, denn die größten Blockaden wurden beim Coaching bereits beseitigt.

 

Viel Glück, ihr Beiden